Deutscher Landschaftspflegetag vom 13. bis 15. Juni 2018 in Masserberg-Schnett (Thüringer Wald)

Die Mittelgebirge Deutschlands gehören zu den artenreichsten Kulturlandschaften. Sie sollen als lebendige Lebensräume erhalten bleiben. Wie das gelingt und welche Maßnahmen sich dafür eignen, soll im Rahmen des Deutschen Landschaftspflegetages diskutiert werden. Eine aktive Landwirtschaft bleibt hier die wichtigste Grundlage. Zur aktuellen Situation in Deutschland spricht Staatssekretär Dr. Herman Onko Aeikens vom Bundeslandwirtschaftsministerium, zur Situation in Thüringen Umweltministerin Anja Siegesmund.
Die Fachforen widmen sich diesen Themen:
- Wertschöpfungsketten im Mittelgebirge – Was ist, wenn die Kette reißt?
- Innovative Techniken in der Landschaftspflege
- Landschaftspflegeverbände als Natura 2000-Stationen
Außerdem werden wieder interessante Exkursionen angeboten und der DVL feiert sein 25jähriges Bestehen!
Hier finden Sie Programm und Anmeldeinformationen. Anmeldeschluß ist der 27.05.2018